• Lineare Regression - Methoden zur Bedarfsermittlung

  • Michael Butter

  • isbn:

    9783656387268

    edition:

    1. Auflage.

    language:

    de

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich BWL - Beschaffung, Produktion, Logistik, Note: 1,3, Hochschule Osnabrück (Management und Technik), Veranstaltung: Beschaffungs- und Materiallogistik, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Rahmen der Materialwirtschaft ist die Ermittlung des Materialbedarfs von zentraler Bedeutung. Der Bedarf ist die Menge an Materialien bzw. Erzeugnissen, die in einer bestimmten Periode an verbrauchende/produzierende Stellen im Unternehmen abgegeben wird. Durch die Ermittlung des Materialbedarfs wird ein Fertigungsprogramm erarbeitet welches dann mengen- und termingerecht erfüllt werden soll. Die Methoden der Materialsbedarfsrechnung werden in drei Gruppen eingeteilt. 1.Methoden bei auftragsorientierter Produktion (deterministische Methoden) 2.Methoden bei prognoseorientierter Produktion (stochastische Methoden) 3.Methoden bei subjektiver Schätzung des Bedarfs Für jede der drei Gruppen gibt es verschiedene Untergruppen, denen mehrere Verfahren zur Berechnung des Materialverbrauchs zugeordnet werden können. Die lineare Regression ist eine dieser Methoden der Materialverbrauchsrechnung und zählt zu den Methoden der prognoseorientierter Produktion. Die prognoseorientierte Produktion lässt sich weiter aufgliedern in die Methoden mit regelmäßigem Materialbedarf sowie mit unregelmäßigem Materialbedarf. Die Methode der linearen Regression gehört dabei zu den Prognoseverfahren bei regelmäßigem Materialbedarf. In dieser Kategorie wird jedoch nochmals zwischen konstantem Verbrauchsniveau, trendförmig ansteigendem Bedarfsverlauf und Materialverbrauch mit Saisonschwankungen unterschieden. In dieser Unterscheidungsstufe siedelt sich die lineare Regression bei den Methoden mit trendförmig ansteigendem Bedarfsverlauf an.
extent:Online-Ressource
alternative ISBN/ISSN-s: urn : urn:nbn:de:101:1-2014092426507